Kalenderwoche 7

Es war eine sehr turbulente Woche wieder mit viel Arbeit, Geschäftsreise und Besuch und Geburtstagsfeier am Wochenende, so dass ich das was ich abgenommen hatte wieder drauf habe. Aber ich kann mir ausrechnen, wovon es gekommen ist. Mit dieser Erkenntnis kann ich weiter meinen Weg gehen. So nehme ich die Moral von der Geschichte einfach Mal vorweg.

Augsburg Maximillian Straße

Wenn ich die Woche Revue passieren lasse, war es dennoch insgesamt eine sehr erfolgreiche Woche für mich. Am Montag habe ich meine Kolumne bei SPIEGEL ONLINE wieder gestartet und das mit einem tollen Ergebnis. Ich, der nach dem Glaubenssatz „Ich kann nicht gut schreiben“ gelebt hat, hatte mit meiner Kolumne den Artikel verfasst, der am meisten gelesen wurde. Darüber freue ich mich sehr. Auch über die vielen Reaktionen in Form von E-Mails und Kommentaren habe ich mich gefreut, wenn auch diesmal viel negative Kritik kam, die teilweise weit unter die Gürtellinie ging. Sie war nicht nur gegen mich persönlich gerichtet sondern es gab echt fiese Kommentare auf Facebook gegen Übergewichtige allgemein, was mich echt nachdenklich stimmte. Diese Kommentare versuche nun positiv zu nutzen, wie bei meinem Start 2015, nämlich als MOTIVATION genau so weiter zu machen wie bisher. Ich habe mich auch dazu entschieden, nach Rücksprache mit jedem einzelnen von Euch, die Geschichten als Gastbeiträge zu auf meinem Blog im Bereich News zu veröffentlichen. Einige haben mir dazu schon inspirierende Texte geschickt.

Sportmäßig war ich diese Woche wieder fleißig unterwegs. Fitnessstudio am Montag, Stabi-Übungen zu Hause und einen Nordic Walking Lauf über etwa 13 Kilometer haben sich echt gut angefühlt. Ich merke immer wieder, dass Bewegung an der frischen Luft, Kreativität und Energie freisetzt. Gerade der Walk mit Napoleon am Sonntag Morgen zum Sonnenaufgang war großartig. Es waren zwar nur etwa 8 Kilometer, aber die Stimmung mit dem Rauhreif auf den Wiesen und der Sonne, die langsam über den Berg kam, war herrlich und das Frühstück mit der Familie danach sehr entspannt. So bin ich an einem Sonntag ohne Sporteinheit auf über 20.000 Schritte gekommen und habe mich ausreichende bewegt. Mittlerweile zählt die ganze Familie wieder Schritte und wir vergleichen Abends auf der Couch, wer den Tagessieg eingefahren hat. Das motiviert unheimlich. Die Runde mit dem Hund morgens und abends bringt da einen erheblichen Schrittevorteil 🙂

In diesem Sinne wünsch ich Euch eine sonnige Woche
Michael



Vorher

133,7 kg

Nachher

134,9 Kg

Wenn dir der Artikel gefallen hat kannst Du Ihn gerne teilen: