Kalenderwoche 8

Heute sind es noch 7 Monate bis zu meinem 40. Geburtstag. Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht. Dann sind es schon 3 Jahre her, dass ich an meinen 1. Marathon gelaufen bin und abends mit Medaille um den Hals an meinem Geburtstag auf RTL meinen Film von Spiegel TV gesehen habe. Damals sind Familie und Freunde extra nach Berlin gereist, um mit mir zu feiern. Es war einfach großartig und muss definitiv wiederholt werden.

Diese Woche war ich 1 Mal im Fitness Studio und das 1. Mal bei Alex „Mission Fit“ Training in der Fulda Aue. Außerdem bin ich 1 Mal mit Dirk durch die Aue gelaufen. Es war verhältnismäßig wenig Bewegung und essentechnisch habe ich keinen Verzicht geübt. Ganz im Gegenteil, ich war am Donnerstag wieder auf einer Firmenveranstaltung mit gekühlten Getränken und leckerem Buffet. Dort konnte und wollte ich nicht widerstehen. Es war einfach zu lecker und der Abend hatte viele neue, inspirierende Bekanntschaften und Vorträge. So hat Mathias Wald in einer sehr offenen, ehrlichen und gleichzeitig schonungslos sowie authentischen Art und Weise einen Vortrag über Persönlichkeitsentwicklung gehalten, der mich voll und ganz im Herzen angesprochen hat.

Das Training mit Alex und ihrem Team am Freitag hat mir super gut gefallen. Wir sind etwa 3 Kilometer am Auerweiher in Fulda langgelaufen und haben unterschiedliche Stationen absolviert, bei denen wir Übungen mit dem eigenen Körpergewicht gemacht haben. Eigenes Körpergewicht habe ich ja bekanntlich noch ausreichend 😊. Wir haben in unsere Übungen Parkbänke und die Schaukeln am Spielplatz mit einbezogen. Es war für mich echt an der oberen Leistungsgrenze, aber ich wollte ja bei meinem 1. Training auch nicht ganz abkacken. So zog ich von A bis Z durch. Was zur Folge hatte, dass ich so heftigen Ganzkörpermuskelkater hatte, dass ich am Samstag kaum aus dem Bett gekommen bin. Und was ich persönlich extrem gut fand: Ich habe mich tatsächlich, obwohl ich am Freitag eine berufliche Abendveranstaltung hatte, mich um 5:30 Uhr aus dem Bett geschält habe, um pünktlich um 6:30 Uhr beim Training zu sein. Und eins weiß ich auf jeden Fall: Ich werde nächsten Freitag wieder am Start sein, trotz oder gerade wegen des Muskelkaters.

Ja und das Wochenende stand im Zeichen meiner persönlichen Weiterbildung. Ich war mit Freunden in Berlin zu einem Persönlichkeitsentwicklungs-Seminar, in dem es um Motivation & Erfolg ging. Ich muss sagen, es hat definitiv Aspekte beinhaltet, die unheimlich zum Nachdenken angeregt haben. Viele Geschichten, Ansätze, Inhalte, die ich direkt umsetzen werde, um das Ergebnis zu erreichen, welches ich mir wünsche. Die Empfehlungen waren sehr praxisbezogen und wurden durch Phantasiereisen, Musik und Energieübungen untermauert. Ich bin sehr gespannt, was die nächsten 30 Tage bringen. Eines habe ich mir vorgenommen: Den FOKUS zu schärfen. Meine Ziele in den Mittelpunkt zu rücken. Ablenkungen minimieren. Dabei bleibe ich meinen Grundsätzen treu: #inkleinenschrittenzumgrossenganzen & #vomschwergewichtzumgleichgewicht! 3 Gs – Gesundheit, Gelassenheit und Gude Laune!

Und ja ich habe wieder 1,1 kg abgenommen auf dem Weg zum Wohlfühlgewicht. Auch wenn die Zahl auf der Waage nicht mehr im Mittelpunkt steht, bin ich gespannt, wie sich mein Gewicht entwickelt und auf welchem Wert es sich langfristig einpendelt. Die 108 Kilo damals beim Marathon 2016 haben sich auf jeden Fall super angefühlt.

So nun sitze ich um 5:20 Uhr im Zug und fahre direkt aus Berlin ins Büro nach Fulda und gehe meiner großen Leidenschaft nach: Beziehungsaufbau, Kommunikation, Marketing und Kooperationen.

Liebe Grüße Euer Michael



Vorher

134,9 kg

Nachher

133,8 kg

Wenn dir der Artikel gefallen hat kannst Du Ihn gerne teilen: